[EM] Serbien sicherte sich gegen Tschechien 3 Punkte

7. September 2013
Neuigkeit teilen:

 

Serbien allerdings spielte seine Stärken schon im ersten Satz aus. Da konnten die Gegner nur bis zum ersten Drittel des Satzes mithalten. Vor allem über Außenangreiferin Jovana Brakocevic (Nr2) und Mittelblockerin Natasa Krsmanovic (Nr.5) zogen die Serbinnen ihr Spiel auf. Der Satz ging nach 23 Spielminuten mit 25:11 an Serbien. Über so viele herausragende Spielerinnen verfügt Tschechien nicht. Aber die Moral und der Zusammenhalt der Mannschaft beeindrucken. So ist es kein Wunder, dass sich das Team im zweiten Satz mehrfach absetzen konnte:3:7 und 10:13. Sie wurden stets wieder eingefangen. Am Ende des Satzes entwickelte sich eine spannende Situation, da auch die serbische Seite in Aufschlag und Annahme nicht fehlerlos blieb Beim 24:24 bestand sogar für Tschechien die Siegchance. Doch der Aufschlag ging ins Aus Jovana besorgte dann mit ihrem Aufschlag das 26:24 für Serbien. Zur ersten technischen Auszeit im dritten Satz lagen die Tschechinnen mit 8:6 vorn, was vom Publikum lautstark anerkannt wurde. Dank einer stabilen Abwehr kam Serbien wieder heran (8:9). Unbeeindruckt verteidigten die Tschechinnen ihre Führung und bauten sie zum 16:13 aus. Serbien sah Rot und verstärkte den Angriff über Joanna. Der Ausgleich wurde geschafft:20:20. Sie erzielte auch das 24:21 für ihre Mannschaft. Die Tschechinnen bäumten sich noch einmal auf. Ihre Blockabwehr ging beim 24:23 für Serbien jedoch ins Aus. 25:23 lautete das Satzergebnis. Serbien holte sich durch das 3:0 wichtige 3 Punkte zum Weiterkommen.

 

Fotos: Dietmar Albrecht / CEV


 

 

 

Neuigkeit teilen: