[EM] Die Lose sind gezogen

6. Oktober 2012
Neuigkeit teilen:

Inka Grings, die deutsche Fußballerin und Ex-Nationalspielerin in Diensten des FC Zürich, zog im Sonnenberg Convention Center in Zürich die Lose und sorgte für unterschiedliche Reaktionen bei den beiden gastgebenden Nationen. Deutschlands Spielführerin Margareta Kozuch sagte: „Wir haben eine schwere Gruppe erwischt, aber wir spielen zu Hause. Wir wollen unser Bestes geben und hoffen auf das Publikum. Es wird sehr emotional für mich, in Deutschland die EM zu spielen. In Serbien haben wir das Finale erreicht, 2013 wollen wir gucken, was vor eigenem Publikum geht.“ Kristel Marbach, Spielerin der Schweizer Nationalmannschaft, meinte zu ihrer Gruppe: „Ich bin glücklich über die Auslosung und freue mich, dass wir die Möglichkeit haben, in der Schweiz zu spielen.“
 
Deutschland, die Schweiz, Russland und Polen waren als Gruppenköpfe gesetzt worden, anschließend wurden in drei Ziehungen die anderen Teams zugelost.
 
Die Gruppensieger der Vorrunde ziehen direkt in das Viertelfinale (11.9.) ein, wo sie auf die Sieger der Achtelfinal-Begegnungen (10.9., Gruppenzweite gegen –dritte) treffen. Achtel- und Viertelfinale werden in Halle/Westfalen und Zürich gespielt. Die Sieger der Viertelfinals ermitteln in der Berliner Max-Schmeling-Halle in Halbfinals (13.9.) und Finalspielen (14.9.) die Medaillengewinner.
 
Die Frauen-Europameisterschaften 2013 sind die 28. in der Historie des europäischen Volleyball-Verbandes CEV, erst zum dritten Mal werden die kontinentalen Titelkämpfe von zwei Nationen ausgetragen. N24 wird am 8. Oktober um 7.45 Uhr von der Auslosung im Format „90 Sekunden“ berichten. Den Bericht wird es am 7. Oktober bereits auf der EM-Homepage www.eurovolley2013.org zu sehen geben.
 
Der Ticketverkauf für die EM beginnt voraussichtlich Ende Oktober/Anfang November.
 
Die Vorrundengruppen in der Übersicht

Pool A in Halle/Westfalen (GER): Deutschland, Türkei, Spanien, Niederlande

Pool B in Zürich (SUI): Schweiz, Italien, Belgien, Ukraine/Frankreich
 
Pool C in Dresden (GER): Russland, Aserbaidschan, Kroatien, Weißrussland/Slowakei
 
Pool D in Schwerin (GER): Polen, Serbien, Bulgarien, Rumänien/Tschechische Republik


Neuigkeit teilen: