Einmalige Herausforderung Schweriner SC

10. Juli 2015
Neuigkeit teilen:

 

„Nach zwei Jahren beim französischen VB Nantes freue ich mich sehr darauf, in der kommenden Saison für Schwerin zu spielen. In der deutschen Liga mit dem Schweriner SC in der Bundesliga antreten zu dürfen ist eine einmalige Herausforderung für mich, weil in Deutschland so viele Top-Volleyballerinnen spielen“. In Frankreich war die 24-Jährige eine der besten Spielerinnen der letzten zwei Jahre und laut Trainer Koslowski in den Statistiken in allen offensiven Elementen immer vorne zu finden.

 

Mit Nantes trat Turner in der abgelaufenen Saison in der CEV Volleyball Champions League an und war dort mit durchschnittlich 3,65 Punkten pro Satz erfolgreichste Angreiferin ihres Teams. Mit den Spitzenteams Fenerbahce Grundig Istanbul (TUR) und Azeryol Baku (AZE) in einer Gruppe und jeweils zwei Niederlagen sowie nur einem Sieg gegen Stiinta Bacau aus Rumänien war der Einzug in die Playoffs nicht zu erreichen. Die französische Liga beendete Turner mit Nantes im Viertelfinale der Playoffs.

 

Turner, die den Sommer in Denver/Colorado verbringen wird, stößt im August zur Mannschaft des Schweriner SC. „Ich freue mich über die Möglichkeit, in einem so namenhaften Club zu spielen und darauf, gemeinsam mit den Fans eine tolle Saison zu erleben“. Und freuen können sich die Schweriner Fans auf den variablen Angriff und die Durchschlagskraft der US-Amerikanerin weiß Koslowski, denn „ihre große Stärke liegt im Angriff, aber auch im Block hat sie sehr gute Qualitäten.“

 

Fotos: Purdue Athletics


 

Neuigkeit teilen: