Eine weitere SSC-Größe bleibt!

19. April 2019
Neuigkeit teilen:

© Eckhard Mai

Am Donnerstagabend wurde in der PALMBERG ARENA gleich doppelt gejubelt: Dem Applaus für den Einzug ins Finale um den Meistertitel 2019 folgte gleich noch ein Freudenjubel über die brandheiße Neuigkeit, dass nach der Ungarin Gréta Szakmáry (AA), US-Außenangreiferin McKenzie Adams und der kroatischen Mittelblockerin Beta Dumančić auch Mittelblockerin Lauren Barfield eine weitere Saison für den SSC Palmberg Schwerin spielen wird: Die Mittelblockerin hatte just am 18. April ganz frisch für 2019/20 unterschrieben. „Der SSC ist einfach ein tolles, erfolgreiches Team und ein gut organisierter Verein, hier stimmt alles für mich“, sagte die 29-Jährige. „Auf einer Pro- und Kontraliste hätte ich praktisch kein Kontra gefunden.“

Die mit 1,93 Meter größte Frau im Team kam 2016 vom Köpenicker SC nach Schwerin. Nach zwei Meistertiteln, zwei Supercup-Gewinnen und dem DVV-Pokal soll nun möglichst noch der dritte Meistertitel in Folge zu ihren SSC-Erfolgen dazukommen. „Das wird nicht leicht, aber ich hoffe doch, dass wir das schaffen“, ist die US-Amerikanerin zuversichtlich.

Hinweis zur Finalserie 2019

Das Finale spielt der amtierende Meister SSC wie schon 2017 und 2018 gegen Allianz MTV Stuttgart. Die „Best of 5“-Serie startet am 27. April mit einem Auswärtsmatch. Das Heimspiel in der PALMBERG ARENA folgt am Mittwoch, 1. Mai um 17:10 Uhr; der Ticketverkauf startet am 23. April um 12 Uhr an den üblichen VVK-Stellen in Schwerin und im Online-Ticketshop.

Das dritte Finalspiel findet am Sonntag, 5. Mai in Stuttgart statt. Ist bis dahin keine Entscheidung gefallen, wären die weiteren Spieltermine am Mittwoch, 8. Mai in Schwerin und, sollte das Finale über die komplette Distanz gehen, am Samstag, 11. Mai in Stuttgart.

ssc-intern [kawi]


© Eckhard Mai

Neuigkeit teilen: