Ein schweres Stück Arbeit

23. Januar 2020
Neuigkeit teilen:

© ssc

Wenn der SSC Palmberg Schwerin im Europapokal auf eine Mannschaft aus Finnland trifft, gehen wohl alle Kenner von einer einfachen Aufgabe aus. Nicht so an diesem Abend, an dem sich der Favorit lange Zeit schwer Tat aber letztendlich durch seine Stärke im Aufschlag die Partie für sich entschied.

Zum Achtelfinal-Auftakt in der schmucken Arena von Hämeenlinna musste der SSC aus gesundheitlichen Gründen auf seine Stammkräfte McKenzie Adams und Kimberly Drewniok verzichten, für sie rückten Nele Barber in den Außenangriff und Nicole Oude Luttikhuis auf die Diagonalposition. Der Gastgeber mit seinen Neuzugängen Jeremic und Shields startete furios, vor allem in Angriff hatte der Schweriner Block doch mehrfach das Nachsehen und so schien beim 11:18 der erste Satz eigentlich schon gelaufen. Doch dann kam Nicole an den Aufschlag und brachte mit ihren Sprungaufschlägen den SSC fast im Alleingang zum 18:18 Ausgleich. Mit einigen Varianten im Aufschlag von Nele Barber im Anschluss konnte der erste Satz trotz großer Schwächen im neuformierten Annahmeriegel doch noch klar gewonnen werden. Wer nun hoffte, dass dies mehr Sicherheit ins Schweriner Spiel bringen würde, sah sich im zweiten Satz leider getäuscht, denn zu den Problemen in der Annahme gesellten sich nun auch noch völlig unnötige 6 Fehler im Angriff über Position 4, die dem Gegner den vielumjubelten Satzgewinn brachten.

Coach Martin Frydnes hatte in der Satzpause aber die richtigen Worte gefunden, die Fehlerquote im Angriff wurde gesenkt, auch die Annahme stabilisierte sich endlich, und so konnten speziell die Mittelblocker nach Belieben punkten. Bei den Gastgeberinnen ließ dann mit der Zeit sowohl die Konzentration als auch das Selbstvertrauen nach und so konnte der SSC endlich sein Spiel durchziehen. Am Ende steht ein wertvoller 3:1-Auswärtssieg mit bemerkenswerten 19 Assen, der die Tür zum Viertelfinale weit aufgestoßen hat. Erfolgreichste Punktesammlerin auf Schweriner Seite war mit 20 Zählern, davon allein 6 Asse, Nicole Oude Luttikhuis. Nach der Europapokal-Arithmetik fehlen nun noch zwei gewonnene Sätze im Rückspiel zum Weiterkommen.

Für den SSC geht es nach einem kurzen Zwischenstopp bereits am Samstag in Erfurt um wichtige Punkte in der Liga, dafür wird eine deutliche Leistungssteigerung vonnöten sein.

ssc-intern [OG]


© ssc

Neuigkeit teilen: