Am vergangenen Wochenende wurden die Regionalpokalsieger im DVV-Pokal ermittelt. Die siegreichen Teams vertreten ihre Region in den Qualifikationsspielen zur 1. Hauptrunde am 4. November – die Sieger nehmen am Achtelfinale, der ersten Hauptrunde, des DVV-Pokals teil. Die Männer spielen ihr Achtelfinale am 17. November, die Frauen eine Woche später am 25. November. Am Ende des Pokalwettbewerbs 2007/08 werden zum dritten Mal in den Finalspielen der Frauen und Männer die Sieger im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen ermittelt.

Die Regionalpokalsieger und die Ansetzungen für die Qualifikationsspiele in der Übersicht

Frauen

Qualifikation (04.11.07)
1. VC Stralsund (Regionalpokalsieger Nord) – SCU Emlichheim (Regionalpokalsieger Nordwest)
Volley Allianz Stuttgart (Regionalpokalsieger Süd) – TV Düppenweiler (Regionalpokalsieger Südwest)
Die Regionalpokalsieger Alemannia Aachen (West), SC Potsdam (Nordost), RWE Volley (Ost) und SV Lohhof (Südost) sind direkt für die 1. Hauptrunde qualifiziert.

Achtelfinale (25.11.07)
Sieger aus 1. VC Stralsund/SCU Emlichheim – USC Münster
Sieger aus Volley Allianz Stuttgart/TV Düppenweiler – Rote Raben Vilsbiburg
SC Potsdam – Schweriner SC
Alemannia Aachen – 1. VC Wiesbaden
SV Lohhof – NA.Hamburg
RWE Volley – VfB Suhl
Dresdner SC – TSV Bayer 04 Leverkusen
Köpenicker SC – TSV Sonthofen