Doppelte Spitzenleistung gefragt

13. April 2017
Neuigkeit teilen:

 

Lernen, lernen und nochmals lernen heißt es für alle Abiturienten in diesen Wochen: Die Prüfungszeit beginnt, und damit ist volle Konzentration auf den besten Abschluss angesagt. Für Annahme-Aufgabe-Spezialistin Elisa Lohmann (18) und Mittelblockerin Marie Schölzel (19) vom SSC Palmberg Schwerin stellt sich allerdings exakt die gleiche Aufgabe auch auf dem Volleyballfeld: Prüfungstermine und Finalspiele der Deutschen Meisterschaft geben sich in nächster Zeit die Hand (wie die Deutschprüfung am 25. April und das zweite Finalspiel am 26. April). Mathe würde sogar mit einem fünften Finalspiel am 3. Mai auf denselben Tag fallen – kein schlechter Anreiz, die Meisterschaft schon vorher klarzumachen. Anfang/Mitte Mai stehen zudem schon die (Jugend-)Nationalmannschaften sowie die Deutsche Meisterschaft der U20 (vormerken: Pfingstwochenende in Schwerin!) auf dem Plan.

Statt angesichts der gewaltigen Aufgabe den Kopf zu verlieren, befinden beide Spielerinnen ganz pragmatisch: Muss halt alles gehen. „Man kann das nur trennen. Wenn ich in der Halle bin, ist mein Kopf hier. Wenn ich in der Schule bin, dort“, sagt Marie Schölzel. Ehrgeiz ist definitiv genug für beide Aufgaben da. „Ich will einfach so gut wie möglich sein“, bestätigt Elisa Lohmann. „Aber wenn das nicht funktioniert, ist das auch kein Weltuntergang. Wichtig ist nur, dass ich das Abi überhaupt schaffe.“

Ihr Trainer hat jedenfalls absolutes Vertrauen in seine jungen Spielerinnen: „Die nächsten anderthalb, zwei Monate werden für sie eine große Herausforderung. Aber beide haben eine hohe Disziplin und gelernt, ihren Tagesablauf genau einzutakten“, lobt Felix Koslowski. „Wir werden sie bestmöglich unterstützen, diesen Spagat zu schaffen. Die Zusammenarbeit mit dem Sportgymnasium ist da wirklich gut, die machen zum Glück viel möglich.“

Wir drücken Marie und Elisa die Daumen für Schule und Spiele!

 

ssc-intern [kawi]


© EH Foto

© EH Foto

© MidiGrafie

Neuigkeit teilen: