Die Terminhatz geht weiter

29. Januar 2019
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Nach dem Sieg am Sonntag in Münster steht bereits am Mittwoch das nächste Spiel des SSC Palmberg Schwerin auf dem Plan. Gegner in der heimischen Palmberg-Arena ist das Team Schwarz-Weiss Erfurt von Coach Jonas Kronseder.

Das sieht mit Blick auf die Bundesliga-Tabelle nun zunächst erstmal recht einfach aus, dennoch ist das Hinspiel doch noch irgendwie im Hinterkopf, als wir erst mit einem energischen Schlussspurt den Sieg im Tiebreak absichern konnten. Danach lief beim Erfurter Team nicht mehr viel zusammen, besonders die klare Heimniederlage gegen Straubing tut gerade im Abstiegskampf weh. Dennoch hat man zuletzt sich doch spielerisch gesteigert, ein Satzgewinn in Münster und ein starker Auftritt gegen den DSC am letzten Wochenende, als man zumindest zwei Sätze gegen den Dresdner Stammsechser gleichwertig war, spiegeln die Leistungsfähigkeit des Teams nur leider in der Tabelle nicht wieder.

Auf Schweriner Seite steht hinter dem Einsatz von Stammlibera Anna Pogany noch ein Fragezeichen. Für das Team des SSC Palmberg Schwerin gilt es. auch bei diesen vermeintlich einfachen Spielen weiterhin vollste Konzentration zu behalten, um unliebsamen Überraschungen aus dem Weg zu gehen.

Für das Spiel am Mittwoch gibt es noch Sitzplatzkarten sowie Stehplatzkarten.

Hier gehts zum Online-Ticketshop

ssc-intern [OG]


© Eckhard Mai

© MiDiGrafie

Neuigkeit teilen: