Zu Beginn des Schuljahres wurden die Leistungen der teilnehmenden SchülerInnen getestet und im Laufe des Jahres fleißig geübt, um schneller, ausdauernder, präziser, kräftiger zu werden. In der vergangenen Woche hieß es nun für die prominenten Paten messen, stoppen und ganz genau hinschauen, denn die Kinder zeigten in den Abschlusstests, was das Training der letzten Monaten gebracht hat.
 
Die Daten werden nun ausgewertet, dann verglichen und schon bald steht fest, welche Schulklasse sich besonders ins Zeug gelegt und verbessert hat.

Die Übungsauswahl, auf die Projektinitiatorin Edi Hermanns bereits seit mehreren Jahren zurückgreift, deckt die verschiedensten Aspekte der Fitness ab und stammt von der renommierten Sporthochschule aus Köln. Athletikcoach Michael Döring weiß, dass der Großteil der Kinder heute nicht mehr so aktiv ist wie früher und aus diesem Grund teilweise koordinative, aber auch Schwächen mit körperlichen Belastungen hat. Um diesem Trend entgegenzuwirken wird der Schweriner SC auch bei einer weiteren Neuauflage der Herzenssache gerne wieder als Partner zur Verfügung stehen.