Es ist die Neuauflage des Meisterschaftsfinales von 2011. Der Schweriner SC hat sich mit dem 3:2-Erfolg am Mittwoch eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel im Play off in Elbflorenz geschaffen. Wenngleich nicht alle Erwartungen an das spielerische Vermögen der SSC-Damen in diesem Spiel erfüllt wurden, ist bei den Fans doch die Hoffnung gewachsen, dass der Meistertitel in Dresden verteidigt werden kann. Entsprechend groß ist ihr Drang, das Top-Spiel am Sonnabend in Dresden unbedingt miterleben zu wollen. Der SSC hat sein Ticket-Kontingent für die Margonarena, die über 3000 Zuschauern Platz bietet, vollständig ausgeschöpft. 202 Fans reisen mit der Mannschaft an und geben ihr in der Wettkampfarena in den leuchtend gelben T-Shirts größtmögliche Unterstützung. Die Tickets, die nur über den SSC-Partner Sewert Reisen gebucht werden konnten, können vor Reiseantritt ab sofort bei Sewert Reisen abgeholt oder am Sonnabend am Bus (Großparkplatz Sport- und Kongresshalle) in Empfang genommen werden. Wer eine Übernachtung gebucht hat, erhält das Ticket im Hotel in Dresden. Die Gastgeber waren sich nicht ganz sicher, ob die Fangemeinde aus dem Norden so stark sein würde und offerierten ihren Anhängern schon Restbestände aus dem SSC-Kontingent. Da sollte man durchaus mal einen Blick auf das Pokalfinale in Halle/Westfalen werfen. Die gelbe Wand war unübersehbar. So könnte es auch am Sonnabend in Dresden werden. Wo Mecklenburger auftauchen, ist für beste Stimmung gesorgt.