Der Monat Januar verlangte dem Team um Felix Koslowski Kondition und Leistung ab. Es waren  durchweg englische Wochen zu überstehen und mächtig viele Fahrkilometer hinter sich zu bringen. Besonders die letzten drei Pflichtspiele gegen Potsdam, Vilsbiburg und Münster ließen durchblicken, welchen ersten Sechser sich Felix Koslowski vorstellt: Lousi Ziegler, Lonneke Sloetjes, Yvon Belien, Diana Nenova, Anja Brandt und Janine Völker sah man öfter in diesen Spielen als Formation auflaufen. Sie kamen im Saisonverlauf immer besser in Fahrt und deshalb auch immer öfter zum Einsatz. Diagonalangreiferin Lonneke Sloetjes hat sich schon vier Goldmedaillen in der Wertung MVP erkämpft, zuletzt im Spiel gegen Münster am vergangenen Sonnabend. Die aufsteigende Form kann helfen, auch die nächsten schwierigen Aufgaben im Monat Februar zu meistern. Es folgen noch die Rückrundenspiele gegen Wiesbaden, Stuttgart, Aachen und Dresden.