In einem Fünfsatzkrimi bezwangen sie den Konkurrenten mit 3:2. „Die nächsten Spiele werden deutlich schwerer“, hatte Nachwuchs-Bundestrainer Jens Tietböhl nach dem Sieg vorausgesagt und damit auch die Begegnung in Schwerin gegen den SSC am 19. Oktober gemeint. Beide Teams kennen sich bereits aus dem Vorbereitungsturnier in Dippoldiswalde Ende September. Der SSC gewann sein Spiel gegen die Juniorinnen aus Berlin mit 3:0 und wurde am Ende Turniersieger. Doch niemand sollte den Neuling unterschätzen, mahnt der Schweriner Coach Tore Aleksandersen. Er selbst hat Gleichaltrige wie Berit Kauffeldt oder Janine Völker in seiner Mannschaft, deren Spielstärke er zu schätzen weiß. Die Mädchen vom VCO Berlin gehen mit Selbstvertrauen in jede Partie und könnten so für weitere Überraschungen sorgen.