Den Anfang ihrer Karriere legte sie in der Slowakei bei VK Senica und auch in der Bundesliga ist sie keine Unbekannte, denn die Roten Raben aus Vilsbiburg waren die zweite Station bevor es zurück in ihre Heimatstadt zu Doprastav Bratislava ging. Über Stiinta Bacau in Rumänien ging es nach Frankreich zu La Rochette und zurück nach Rumänien zur Mannschaft von Dinamo Bucuresti. Bevor Lucia beim Schweriner SC anheuerte, stand sie für eine Saison beim SVS Post Schwechat in Österreich unter Vertrag, wo sie in der vergangenen Saison die Meisterschaft bejubeln konnte. Zudem hatte sie Anteil an zwei Siegen im rumänischen Pokalwettbewerb und gerne möchte sie mit dem SSC die Erfolge der abgelaufenen Saison wiederholen. Der tollste Moment in ihrer Sportlerlaufbahn war der Sieg der slowakischen Nationalmannschaft gegen die Auswahl Serbiens bei der Europameisterschaft 2007.

Wir wünschen Lucia alles Gute und hoffen, dass sie sich schnell in Schwerin einleben und freuen uns auf die anstehende Saison mit ihr.