Selbst einem Neuling in der Liga, dem TSV Sonthofen, musste sich der alte und routinierte Hase in der Bundesliga geschlagen geben (3:2 auswärts in Sonthofen am 21. Oktober). Doch der traditionsreiche Verein gibt sich so leicht nicht geschlagen. Im Spiel gegen den VCO Berlin (3:1) scheint der Knoten geplatzt zu sein. Und auch beim folgenden 3:1 im Pokalspiel gegen den Zweitligisten SC Union Emlichheim befreiten sich die Mädchen aus Münster vom mentalen Rucksack des ewigen Verlierers. Im Viertelfinale treffen sie auf den VfB Suhl und trachten nach Wiedergutmachung für das verlorene Match gegen den VfB in der Bundesliga.
Die Unabhängigen sind heiß darauf, in der Bundesliga Plätze gut zu machen. Platz 9 in der aktuellen Tabelle ist dann doch für den mehrfachen Deutschen Meister und Pokalsieger ein allzu hässlicher Fleck in der so erfolgreichen Vereinsgeschichte. So soll es nicht bleiben, prophezeit Axel Büring, der sich die Schweriner Spiele per Video genau angeschaut hat. Im übrigen zählten Begegnungen zwischen dem SSC und dem USC immer zu den Kassenreißern. Warum sollte das im heutigen Spiel anders sein?