12 Mannschaften aus dem Kreis der Förderer des Schweriner SC meldeten sich, um die Hospizstiftung zu unterstützen und den Wanderpokal zu gewinnen. Bereits am Morgen erfolgte der erste Aufschlag in den drei Vorrundengruppen und nach 6 Spielen standen die Gruppensieger und damit die Ansetzungen für die Platzierungsspiele fest.

Die Chance auf den Titelgewinn haben sich dabei die Teams der Stadtwerke, der AWO, von LSK – Schweriner Verkehrsbetriebe und die BSG Sparkasse gewahrt. Am Ende konnten sich mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem Team AWO die Spieler und Spielerinnen der für die Stadtwerke startenden Mannschaft durchsetzen.

Die Schweriner Hospizstiftung und der Schweriner SC bedanken sich bei allem Teams und VolleyballerInnen für die Teilnahme und Unterstützung und freuen sich auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr.

 

 

Fotos: epe