Auftakt nach Maß

1. November 2018
Neuigkeit teilen:

© Eckhard Mai

Der SSC Palmberg gewinnt sein Auswärtsspiel in Straubing am Ende klar mit 3:0, und setzt sich dank des besseren Punktekoeffizienten auch gleich an die Tabellenspitze der Bundesliga.

Dabei ging es wie erwartet los, Straubing nahm vor stimmungsvoller Kulisse viel Risiko im Aufschlag, auf Schweriner Seite klappte es hingegen im Aufschlag und Annahme überhaupt nicht, dennoch konnte das umformierte Team dank einer hohen Angriffsquote immer im Spiel bleiben. Auf Straubinger Seite war es vor allem Diagonalspielerin Frauke Neuhaus, die im ersten Satz mit 8 Punkten im Angriff die Akzente setzte. Beim Stande von 25:24 bewies Coach Felix Koslowski ein goldenes Händchen, als er Lea Ambrosius zu ihrem ersten Bundesliga-Einsatz zum Aufschlag beorderte. Sie blieb nervenstark, servierte mit Wirkung und der anschließende Angriff von Neuhaus ging ins Netz.

Mit dem Satzgewinn war dann auch das Spiel im Prinzip gelaufen, Schwerin wechselte munter durch, ohne an Qualität einzubüßen, Straubing hatte dem nur noch großen Kampfgeist entgegenzusetzen. Besonders die 17 Blockpunkte sind hervorzuheben, Neuzugang Tessa Polder zeigte hier mit 6 Blocks ihre Qualität.

Am Ende der erwartete 3:0-Sieg, der auch zeigte, dass man in dieser Saison mit vielen qualitativ hochwertigen Wechseln aufwarten kann. Weiter geht es am kommenden Samstag vor heimischer Kulisse im Pokal gegen Vilsbiburg.

Tickets für das Spiel gibt es noch an der Abendkasse oder in unserem Online-Ticketshop.

ssc-intern [OG]


Neuigkeit teilen: