Anpfiff: für den SSC Palmberg Schwerin!

12. Dezember 2016
Neuigkeit teilen:

 

Das Jahr 2016 geht zu Ende, für den Schweriner SC bricht eine neue Ära an: Ab sofort wird die Erstligamannschaft als SSC Palmberg Schwerin aufs Feld gehen.

„Ich freue mich riesig über diese noch engere Verbindung von zwei Partnern, die beide die Nummer 1 in ihrer Liga sind, und die positiven Effekte, die das für PALMBERG hat“, sagt Uwe Blaumann, Geschäftsführer des neuen Namensgebers. Seit vier Jahren ist der Schönberger Büromöbelexperte beim SSC als Hauptsponsor aktiv, sicherte sich 2015 für zehn Jahre die Namensrechte an der Spielstätte, der PALMBERG ARENA.

Über das Namenssponsoring sollen sich die beiden Erfolgsmodelle SSC und PALMBERG nun noch stärker gegenseitig beflügeln: Dem Verein garantiert diese Partnerschaft Planungssicherheit auf Jahre und festigt das Standing des SSC als Top-Player der Liga. Für PALMBERG wiederum bietet das überragend spielende Team national und international eine attraktive Werbeplattform. „Der SSC ist so nah an der Meisterschaft dran, da wollen wir dabei sein und ganz oben mitangreifen. Für mich persönlich und für das Unternehmen ist das eine tolle Plattform, uns zu präsentieren“, freut sich Uwe Blaumann. „Ich würde mir wünschen, dass der Volleyballsport noch mehr Wertschätzung und Aufmerksamkeit in den Medien bekommt, das hätte er verdient.“

Von der bisherigen Leistung der SSC-Frauen in der laufenden Saison ist der PALMBERG-Chef überaus begeistert: „Sie zeigen eine Top-Leistung, die ganze Mannschaft, auch die zweite Reihe, da gibt es keinen Abriss. Da können alle Beteiligten nur zufrieden sein.“

Außer dem Namen der ersten Mannschaft ändert sich durch das Namenssponsoring nichts: Der Verein heißt weiterhin Schweriner SC, die zweite Mannschaft VCO Schwerin und die Vereinsfarben bleiben Gelb und Blau. „Das ist doch Tradition, da wird nicht dran gerüttelt“, ist für Uwe Blaumann zweifellos klar. Auch die Trikots der Mädel werden erst zur neuen Saison umgestellt.


Neuigkeit teilen: