50 Länderspiele für Marie Schölzel

30. Mai 2018
Neuigkeit teilen:

© DVV

Mit grad mal knapp 18 Jahren durfte Mittelblockerin Marie Schölzel 2015 erstmals das Nationalmannschaftstrikot der deutschen Schmetterlinge anziehen, und der damalige Bundestrainer Luciano Pedullà ließ sie auch nicht lang auf der Bank sitzen: „Ich bekam gleich gegen Italien eine Chance, weil das Spiel gut lief. Ich war sehr aufgeregt, hab mich aber auch total gefreut. Wir haben gewonnen, das war ein toller Einstieg“, erinnert sich die heute 20-Jährige an den Auftakt ihrer Auswahl-Laufbahn. 2017 wurde die Berlinerin beim Montreux Volley Masters dann sogar als beste Blockerin ausgezeichnet.

Diesen Sommer reist Marie erneut mit den Schmetterlingen um die halbe Welt: Die Volleyball Nations League führte die Auswahl bereits von Brasilien über Südkorea bis jetzt nach Thailand; mit Polen und Deutschland (Stuttgart) klingt die Tour im Juni in heimatnahen Gefilden aus. „Wir treten wieder gegen die absoluten Top-Teams der Welt an, da sieht man, was bei uns noch fehlt und woran wir noch arbeiten müssen“, bringt sie den Verlauf der Liga auf den Punkt. „Das Highlight war bisher natürlich das Match gegen Brasilien. Da ist bei den Spielen immer eine unglaubliche Stimmung, das war wirklich ein tolles Erlebnis!“

Trainings- und Spielplan und die weiten Strecken lassen dabei kaum Zeit, die exotischen Destinationen auch zu erkunden: „Grundsätzlich legen wir dieses Jahr deutlich mehr Kilometer zurück. Viel gesehen haben wir bisher leider noch nicht. Hier in Bangkok gab es aber einen freien Nachmittag, an dem wir auch einfach mal Touris sein und uns den Königspalast angucken konnten“, schreibt Marie aus der Ferne.

Am Donnerstag steht hier nun mit dem Match gegen die Dominikanische Republik ein kleines Jubiläum für sie an: Zum 50. Mal wird sie dann schon für die Auswahl der Volleyballdamen am Netz stehen. Respekt und viel Erfolg im weiteren Verlauf des Sommers!

ssc-intern [kawi]


© SSC/DVV

Neuigkeit teilen: