Achtelfinale im hohen Norden

20. Januar 2020
Neuigkeit teilen:

© MiDiGrafie

Am Dienstagvormittag geht es für das Team des SSC Palmberg Schwerin per Flieger nach Finnland, wo am Mittwochabend das Achtelfinale im CEV-Cup auf dem Plan steht. Hier trifft der SSC auf das Team von Hämeenlinnan Lentopallokerho. Das Finnland für unser Team ein gutes Pflaster ist, bewiesen die Siege gegen Orivesi und Kangasala im Challenge-Cup 2016/17. Die 70000 Einwohner zählende Stadt Hämeenlinna ist eine der ältesten Städte Finnlands und liegt genau zwischen den größten Städten Helsinki und Tampere. Der bedeutendste Komponist Finnlands, Jean Sibelius, ist der bekannteste Sohn der Stadt, er wurde 1865 hier geboren.

Unser Gegner spielte in der vergangenen Saison noch in der Championsleague, muss aber in dieser Saison doch auch personell kleinere Brötchen backen, so steht das Team von Trainer Matteo Pentassuglia aktuell mit 9 Siegen aus 19 Spielen aktuell auf dem sechsten Platz der finnischen Liga. In der letzten Rinde des CEV-Cup konnte man sich doch etwas überraschend gegen das Team aus Brno (2:3;3:0) durchsetzen. Bekannteste Spielerinnen sind die argentinische Mittelblockerin Tosi, Nationalzuspielerin Kylmäaho sowie die serbische Aussenangreiferin Jeremic. In den letzten Tagen wurde zudem eine neue Diagonalspielerin verpflichtet, von der Universität Louisiana kam Mikayla Shields.

Der SSC Palmberg ist sicherlich Favorit, und will mit einer konzentrierten Leistung bereits in Finnland den Grundstein zum Erreichen des Viertelfinales legen.

Aufschlag ist 18:30 Uhr Ortszeit (17:30 Uhr dt.-Zeit). Das Rückspiel findet am 6. Februar um 19:00 Uhr in der heimischen PALMBERG Arena statt. Tickets gibt es noch in unserem Online-Ticketshop.

ssc-intern [OG]


Neuigkeit teilen: